Niedersachsen

Ankommen in Thedinghausen

Die im Wesentlichen ehrenamtlich arbeitende Initiative „Ankommen in Thedinghausen“ setzt sich für interkulturelle Begegnung der Menschen vor Ort ein und wird von einem breiten Bündnis aus Kirchengemeinde, kommunalpolitisch Aktiven aus allen Parteien und vielen gesellschaftlichen Gruppierungen getragen. Immer war es der Initiative wichtig, möglichst viele und unterschiedliche Menschen aus Thedinghausen mit einzubeziehen, um durch die Begegnung die Akzeptanz untereinander zu verbessern und diffusen Ängsten zu begegnen.

Die Initiative arbeitet – zusammen mit anderen örtlichen (Nachbarschafts-)Gruppen – im kommunalen Haus auf der Wurth, das gute räumliche Voraussetzungen für eine Begegnungsstätte bietet. Dort finden dreimal wöchentlich „offene Nachmittage“ statt, sowie ein wöchentliches „Repaircafé“, monatlich ein Begegnungscafé, eine Kochaktion und weitere Sonderveranstaltungen.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte