Hamburg

Bauen mit Lehm für Groß und Klein

Der Verein Bunte Kuh e.V. bietet mit dem Projekt für die Menschen in benachteiligten Gebieten Hamburgs zwei- bis vierwöchige Lehm-Baukunstaktionen an, wo frei modellierte, bis zu vier Meter hohe, begehbare Skulpturen gebaut werden können. Die Teilnehmenden sind Schüler*innen sowie Menschen aus Behinderten-, Stadtteil- und Flüchtlingseinrichtungen aus der Nachbarschaft. Gleichzeitig werden aber auch Menschen aus sozialstärkeren Stadtteilen mit eingeladen, um ein milieu-übergreifendes Kennenlernen zu ermöglichen. Das Lehmprojekt fördert durch den kommunikativen und kreativen Schaffensprozess die sozialen Fähigkeiten der Teilnehmer*innen. Durch das Zusammenarbeiten wird gleichzeitig der Erwerb grundlegender demokratischer Handlungskompetenzen eingeübt. So wird die Ausbildung von Identität, Gemeinschaft und Toleranz in sozial schwächeren Stadtteilen wirksam gefördert und ein Stück besonderer Beteiligungskultur geschaffen.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte