Hamburg

Die Steenkamper

Die in den 1920er Jahren erbaute Hamburger Steenkampsiedlung mit ihren rund 2.000 Nachbarn ist ein Dorf in der Stadt – mit einem eigenen Verein, der sich für eine gute Nachbarschaft einsetzt. Zentrum der Siedlung ist der „Steenkampsaal“, für dessen weitere Nutzung die Anwohner nach einer Mieterhöhung 2015 eine einzigartige Rettungsaktion starteten. Alle legten zusammen und sicherten so das Nutzungsrecht für die nächsten 10 Jahre. Der Saal ist Treffpunkt für Sport- und Theatergruppen, Spielenachmittage, Familienkino und gemeinsames Fußballgucken. Dort finden Bastelsonntage, Adventsbasare, Weinsalons, Konzerte und Tanzveranstaltungen statt. Das ausschließlich ehrenamtlich von Nachbarn für Nachbarn organisierte Programmangebot kann sich sehen lassen. Mit dem „Steenkamper“ gibt es eine Zeitung für das Viertel und auch einen regelmäßigen Newsletter. Die Nachbarn packen jährlich bei „Hamburg räumt auf“ mit an und einige haben zusätzlich die Pflege von angrenzenden städtischen Grünanlagen übernommen. Zusammenhalt und Miteinander unter Nachbarn, das wird in Steenkamp eindeutig gelebt.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte