Sachsen-Anhalt

Ehrenamtliche Bibliothek Peißen

Die ehrenamtliche Bibliothek Peißen (b. Halle/Saale) dient als offener Raum für neue Ideen und Veranstaltungen - auch über die bibliothekarische Arbeit hinaus. So finden dort Lesungen, Workshops oder Vorträge von „Stricken lernen“ bis zu politischen Themen statt, wie zu den internationalen Wochen gegen Rassismus. Durch kostenfreie Angebote für Kinder, wie Ferienprojekte und Nachmittagsveranstaltungen, wird ein Ausgleich zu den sonst nur eingeschränkt existierenden kulturellen Angeboten geschaffen. 2012 wurde die Grundschule im Ort geschlossen und damit fielen verschiedene kulturelle Angebote weg. Das Gemeindeleben schlief nach und nach ein. Jedoch ist es gerade in ländlichen Regionen für mobilitätseingeschränkte Menschen wie Rentner oder Kinder schwierig, an Freizeitangeboten teilzunehmen. Der ländliche Raum wird für viele Menschen immer unattraktiver. Schulen werden geschlossen, es gibt keine Cafés, Gaststätten oder andere öffentlichen Räume (mehr). Die Ehrenamtliche Bibliothek Peißen schließt diese Lücke an kulturellen (Begegnungs)-Angeboten durch ehrenamtliches Engagement und macht den Ort dadurch lebenswerter.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte