Bayern

Grünpaten

Was 2011 als Guerilla-Gardening-Bewegung startete, ist als „Grünpaten“-Projekt mittlerweile stadtbekannt. Jeder, der eine Grünfläche bepflanzen und pflegen möchte, meldet sich als Pate für eine Grünfläche in seiner Nachbarschaft an und gewinnt fünf bis zehn Mitstreiter. Die Paten und ihre Haus- oder Straßengemeinschaft kümmern sich gemeinsam um ihr Stück Grün und informieren Passanten. So können sich Nachbarn einfach aber wirkungsvoll für ihr Viertel engagieren und untereinander austauschen. Sie inspirieren andere und machen gemeinsam eine Stadt grüner, die unter allen deutschen Großstädten den niedrigsten Grünanteil pro Einwohner hat.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte