Sachsen

IG FORTUNA | Kino der Jugend

Die Interessensgemeinschaft IG Fortuna I Kino der Jugend versammelt Organisationen, Gruppen und Nachbarn im Leipziger Stadtteil Volksmarode. Ziel der IG ist es, das 1987 geschlossene Traditionshaus „Kino der Jugend", eines der wenigen Kulturzentren für gleich mehrere Stadtteile im Leipziger Osten, vor dem Verfall und den Abrissplänen der Stadt zu bewahren. Sie wollen ihr Kino wieder zu einem lebendigen Kulturzentrum für die ganze Nachbarschaft verwandeln und haben bereits mehrere gut besuchte Open-Air-Kino-Aktionen im Außenbereich der Anlage organisiert, um die Bürger für ihr Anliegen zu sensibilisieren. Der Abriss konnte tatsächlich gestoppt werden, da die IG mit weiteren Nachbarn und Kulturinteressierten medienwirksame Rettungsaktionen so erfolgreich durchführten, dass sie von der Stadt gehört wurden. Die Stadt Leipzig wird 2018 die kulturelle Nutzung des Kino-Areals neu ausschreiben und hat bereits signalisiert, dass der Verein gute Chancen hat, das Kino langfristig als nachbarschaftliche, selbstverwaltete Initiative zu übernehmen. Nachbarn in Volksmarode springen dort ein, wo sich die öffentliche Hand zurückzieht.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte