Nordrhein-Westfalen

Mescheder Tag der Nachbarschaften

Seit 2015 sind alle Mescheder Nachbarn einmal im Jahr aufgerufen, zusammen zu kommen: In allen Mescheder Nachbarschaften stellen sie in Eigenregie Tische und Stühle raus, kommen ins Gespräch, essen zusammen und lernen sich kennen. Und das alles ohne zentrale Organisation. Ganz spontan und ohne Voranmeldung kann jeder Mescheder seine eigene Tafel im Hof, vor der Haustür und auf der Straße für seine Nachbarn aufbauen. Das Organisations-bündnis Mescheder Stadtgespräche (bestehend aus dem Mescheder Bürgertreff e.V., den Projektwerkstätten „Gemeinsam statt einsam“ und weiteren Unterstützern) setzt lediglich das Datum fest, bewirbt den Tag und stellt kostenlos Plakatvordrucke und Einladungen für die Mescheder bereit. Die Organisatoren sind sich sicher: In lebendigen und intakten Nachbarschaften, wo Anwohner sich kennen und austauschen, entstehen Freundschaften, wächst Nachbarschaftshilfe und Vereinsamung hat keine Chance. Der Tag der Nachbarschaften setzt neue Impulse für lebendige Nachbarschaften.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte