Sachsen

PlatzDa!

Kein Platz für Nachbarn im Viertel? Die Nachbarschaftsinitiative PlatzDa! wollte das nicht länger hinnehmen und nahm ein Straßenfest in Dresden-Löbtau zum Anlass, um einen festen Ort für nachbarschaftliche Aktivitäten im Stadtteil zu schaffen.

Bei PlatzDa! treffen sich seit 2015 Nachbarn, um sich auszutauschen und gemeinsame Projekte für die Umgebung zu entwickeln. Der Nachbarschaftstreff wird vom Liubituwa e.V. getragen. Der Verein fördert soziokulturelle Aktionen und Angebote, die einen Bezug zum Stadtteil Löbtau haben und die Menschen vor Ort näher zusammenbringen.

Die PlatzDa!-Initiative stellt die Räume zur Verfügung, berät und befähigt die Nachbarn in der Umsetzung ihrer Projekte. Die Löbtauer sollen hier selbst aktiv werden, sie finden sich im wöchentlichen Plenum und in Arbeitsgemeinschaften zusammen und organisieren ehrenamtlich Ausstellungen, Vorträge, Workshops und Nachbarschaftsmediationen. Eintrittsgelder werden dafür nicht erhoben, Räume und Materialien sind auf Spendenbasis verfügbar - so sollen die Eintrittsbarrieren für Besucher und Engagierte so niedrig wie möglich gehalten werden. Ein echtes Novum im Viertel.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte