Nordrhein-Westfalen

Quartierslotsen Südliche Innenstadt

Am Fritz-Kühn-Platz in Iserlohn und Umgebung leben viele Menschen mit einem niedrigem Einkommen, Suchtproblematik, geringer gesellschaftlicher Teilhabe oder Wohnungslosigkeit. Zur Entschärfung dieser Problematiken im gesamten Quartier und insbesondere auf dem Fritz-Kühn-Platz hat die Caritas in Kooperation mit der Stadt Iserlohn und der DROBS eine aufsuchende Allgemeine Sozialarbeit eingerichtet. Die Mitarbeiter*innen der Quartierslotsenarbeit sind auf der Straße präsent, bauen Vertrauen auf, vermitteln Hilfe und Orientierung und möchten den Beteiligten gegenseitiges Gehör verschaffen. Sie nehmen die Menschen, die im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen, in ihrer Lebenswirklichkeit an und begegnen ihnen mit Interesse, Offenheit und Empathie. Das soziale Miteinander im Quartier wird mitunter auf eine harte Probe gestellt. Das Ziel soll die soziale Begleitung des Fritz-Kühn-Platzes und seiner Besucher*innen und Einwohner*innen sein. Es geht dabei nicht um eine Verdrängung der aktuellen Problemlagen, sondern um deren Bewältigung.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte