Brandenburg

SeniorenEinkaufsMobil

Seit März 2012 ist das SeniorenEinkaufsMobil in Eisenhüttenstadt unterwegs, um ältere Bürger*innen, die nicht mehr mobil sind, zum Einkaufen zu bringen. Hier wird nicht für Senior*innen eingekauft - hier können und sollen sie selbst den Einkauf tätigen. Die Einkaufsfahrten dienen dem Austausch und sozialen Kontakten, ermöglichen die Teilhabe am städtischen Leben und beugen Isolation vor. Infolge des Stadtumbaus, der damit verbundenen Wohnungsabrisse und Umzüge, kommt es in der Innenstadt zu spürbaren Effekten innerhalb nachbarschaftlicher Strukturen. Als Teil der ‚Agentur für Engagement‘ in Eisenhüttenstadt leistet das SeniorenEinkaufsMobil mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Es fördert die Organisation von nachbarschaftlichen Unterstützungssystemen zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und des Gemeinsinns sowie auch eine Achtsamkeit füreinander im Wohngebiet. Für die Bürger*innen schließt das SeniorenEinkaufsMobil eine Versorgungslücke und ermöglicht somit Wohnenbleiben im eigenen Wohnumfeld. Gleichzeitig wird eine mögliche Vereinsamung verhindert und eine Teilhabe am städtischen Leben gewährleistet.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte