Berlin

Shalom Rollberg

Shalom Rollberg“ ist ein seit 2012 erprobtes und erfolgreiches Konzept zur Prävention und Bekämpfung von Antisemitismus im Rollbergviertel von Berlin-Neukölln.

Im Projekt werden interkulturelle und interreligiöse Begegnungen zwischen Menschen initiiert, deren Lebenswege sich in der Regel nicht kreuzen. Die Idee ist einfach und dennoch wirkungsvoll: Vorwiegend muslimische Kinder und Jugendliche treffen im Rahmen von Bildungs- und Freizeitangeboten auf jüdische Alt- und Neuberliner*innen, die sich ehrenamtlich engagieren. So entstehen niedrigschwellig persönliche Bindungen, die es ermöglichen, sich fast beiläufig mit Vorurteilen und Antisemitismus auseinandersetzen.

Ziel ist es, den Dialog und die Sensibilisierung für Diskriminierung zu fördern, gegenseitige Vorurteile abzubauen und einen respektvollen Umgang miteinander zu erreichen.


 



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte