Hamburg

Welcome Dinner

Für viele Hamburger ist ihre Stadt das schönste Zuhause der Welt. Viele Menschen aus dem Rest der Welt kennen die Stadt und Menschen allerdings nicht so wie sie. Das wollten 2015 vier Hamburger ändern. Ein Welcome Dinner – ein gemeinsames Abendessen – war in ihren Augen der beste Anlass für ein erstes Kennenlernen und neue Begegnungen. Das Besondere: Die Abendessen finden immer zu Hause und in kleiner Runde statt. Dabei bringt das Team Menschen für einen Abend zusammen, die im gleichen Viertel wohnen, sich im Alltag aber wahrscheinlich nie kennenlernen würden. Jeder Hamburger kann Gastgeber werden – egal, ob alteingesessen oder neu in der Stadt, ob Studenten-WG, Familien oder Senioren-Gruppe. Gäste sind alle Menschen, die neu in Deutschland und dem jeweiligen Viertel sind – egal, ob zugewandert oder geflüchtet. So ergeben sich aus Nachbarschaften auch Freundschaften. Seit 2015 brachten die Initiatoren bereits 2.000 Gastgeber und 2.000 Gäste allein in Hamburg zusammen. Damit beweisen die Macher, dass Hamburg in der Tat das Tor zur Welt ist.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte