Thüringen

WirGarten Erfurt

2016 schlossen sich Freunde, Bekannte und Anwohner zusammen, um einer alten Brachfläche in der Erfurter Altstadt neues Leben einzuhauchen. Entstanden ist dabei der WirGarten, ein generationenübergreifender und interkultureller Gemeinschaftsgarten.

Im WirGarten wird zusammen gepflanzt, gebaut und gefeiert. Jeder kann sich beteiligen und eigene Ideen zur Nutzung einbringen. Die Gründer beschreiben den Gemeinschaftsgarten als Ort, der niemals fertig wird und sich mit jedem Menschen, der ihn mitgestaltet, verwandelt. Nachbarn kommen regelmäßig, um Blümchen zu pflanzen, Festivals und Konzerte zu organisieren oder sich einfach auf einem Fleckchen Stadtnatur zu entspannen. Das Projekt finanzieren die Initiatoren selbst. Durch Eintritte bei Kulturveranstaltungen und Getränkeumsätze kommt das nötige Kapital für die Unterhaltung des Gartens zusammen. Nahezu jede Woche findet im Gemeinschaftsgarten ein Kinoabend, ein Kreativnachmittag oder ein Nachbarschaftsfest statt.

Um das Projekt durchführen zu können, organisierten sich die Gründer des WirGartens im Verein Kultur Kessel Erfurt. Die Möglichkeit, eine brachliegende Stadtfläche für ein Nachbarschaftsprojekt zu nutzen, ist meist zeitlich beschränkt. Der Verein macht es sich zur Aufgabe, Brachflächen in Erfurt aufzuspüren und neue Projekte zur Zwischennutzung zu entwickeln. Auch der WirGarten muss in diesem Jahr seinen Standort in der Erfurter Altstadt räumen, denn die Fläche wird bebaut. In der nächsten Saison wird der Garten umziehen, denn die Erfurter wollen auf jeden Fall weiter machen.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte