Landessieger Mecklenburg-Vorpommern

Wir in Witzin

Besonders das schwach besiedelte Mecklenburg-Vorpommern ist aufgrund mangelnder Arbeits- und Ausbildungsperspektiven von Abwanderung betroffen. Das führt wiederum zu einem Abbau von sozialen und infra-strukturellen Einrichtungen für die tägliche Versorgung. Die rund 500 Nachbarn des mecklenburgischen Dorfes Witzin finden sich damit aber nicht einfach ab. Sie nehmen die Geschicke ihrer Gemeinde lieber in die Hand und schaffen als Gemeinschaft neue Perspektiven. Den ehrenamtlichen „Dorfmachern“ gelang es mit der Ansiedelung eines Bio-Landwirtschaftsbetriebes, drei neue Arbeitsplätze und gleichzeitig sieben weitere im Dienstleistungsbereich und in ortsansässigen Betrieben zu schaffen. Auch konnte der geschlossene Kindergarten wieder eröffnet werden. Der neue Mannschaftstransporter der Freiwilligen Feuerwehr wurde gleichzeitig zum ehrenamtlichen Bürgerbus. Seit 2015 gibt es wieder einen Dorfboten, der wie vor 100 Jahren durch den Ort zieht und die Nachbarn über Wichtiges und Neues informiert, denn nicht alle Witziner haben Zugang zum Internet. Gemeinsam haben die Nachbarn einen Spielplatz gebaut und einen Ort für gemeinsame Feste errichtet. Und sie packen alle beim jährlichen Dorfputz an. Für Witzin bestimmen die Nachbarn die Richtung gemeinsam. Und die heißt Zukunft.


"Witzin macht Zukunft ist ein richtiges Mutmacher-Projekt für ländliche Regionen in Deutschland. Die Dorfgemeinschaft hat Antworten auf fast alle Herausforderungen gefunden, vor die der demografische Wandel viele Kommunen in Deutschland aktuell stellt. Das Projekt zeigt auf beeindruckende Weise, was eine aktive Nachbarschaft mit Kreativität und einer Portion Mut alles möglich machen kann.“ sagt Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds und Mitglied der Bundesjury des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.

Der Landessieger Mecklenburg-Vorpommern wird auch auf unserer kleinen Deutschlandreise vorgestellt.

 

Bei der Preisverleihung haben unsere Kollegen vom Smart Hero Award ein kleines Interview mit den Landessiegern geführt - auch mit Hans Hüller, Bürgermeister von Witzin.

 


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte