Mecklenburg-Vorpommern

Babywald / Streuobstwiese

Ein Wald als wachsende Begegnungs- und Informationsstätte zum Thema Klimaschutz – das ist die Idee hinter dem „Babywald“ auf einer 3500 Quadratmeter großen, ehemals brachliegenden Streuobstwiese in Userin. Das Projekt fördert das ökologische Bewusstsein von Kindern und Familien, indem sie selbst gepflanzte Obstbäume zu einem Wald heranwachsen sehen und die Erzeugnisse aus „ihrem” Wald ernten, verarbeiten und verzehren. Die Themen Klimaschutz, Familie, Heimat und Nahrung werden auf diese Weise verbunden. Im Umfeld werden Informationen rund um den Bereich Klimawandel aufbereitet. Tafeln informieren zum Beispiel über Baumarten, über die Klimabilanzen von Supermarktobst im Vergleich zu regionalen und lokalen Früchten. Zudem wird der Lebensraum Streuobstwiese als Ökosystem mit seiner biologischen Vielfalt auf Schaubildern dargestellt und der Kreislauf der Natur erklärt. Bienenbeuten sowie Insektenhotels sorgen für weiteres Anschauungsmaterial.


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte