Saarland

Corona-Hilfe im Quartier

Das funktioniert doch noch! Im saarländischen Neunkirchen existiert seit 2018 das „Reperaturcafé“. Hier setzt man sich für Nachhaltigkeit und Schrottvermeidung in der Nachbarschaft ein und lädt einmal im Monat zum gemeinsamen Reparieren von Gebrauchsgegenständen ein. Im Zuge des Lockdowns mussten sich die Macher*innen etwas einfallen lassen. 3D-Drucker und Werkzeug wurde in eine Privatwohnung geschafft, um dort eine krisensichere Übergangswerkstatt einzurichten. Ganz im Zeichen von Corona spuckte der Drucker Teile für Kopfvisiere oder Hilfsmittel zum Türöffnen aus .. Masken wurden genäht und gemeinsam mit den 3D-Druckerzeugnissen in der Nachbarschaft verteilt. Gleichzeitig nahm das „Reperaturcafé“-Team defekte Haushaltsgeräte an und setzte die auch ohne den üblichen Kundenkontakt in Stand. Die Krise an die Café-Betreiber*innen und seine Gäste nur noch mehr zusammengeschweißt – so wie es sich für echte Heimwerker*innen gehört.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte