Sachsen

Dippl-Adventskalender

Niemand sollte ausgerechnet in der Adventszeit alleine zu Hause bleiben müssen. Deshalb organisieren acht junge Frauen aus dem sächsischen Wildbach seit drei Jahren den lebenden „Dippl-Adventskalender“. Vom 1. bis 23. Dezember öffnet traditionell jeden Tag ein(e) andere(r) Nachbar*in ihr/sein Haus. Die Gastgeber*innen sorgen für heiße Getränke, leckeres Essen und mitunter ein kleines selbst gestaltetes Adventsprogramm. Um den Nachbar*innen den Besuch zu erleichtern, bringt jeder sein eigenes Dippl (Tasse) mit. Seit 2019 haben die Wildbacher*innen auch einen Shuttle-Service (Dippl-Schaddl) für die älteren Nachbar*innen eingerichtet, damit sich keiner in der Gemeinschaft alleine gelassen fühlt – oder im Dunkeln alleine nach Hause gehen muss. Der „Dippl-Adventskalender“ bringt die Nachbarschaft zusammen und sorgt für starkes Wir-Gefühl im Ort. Mit Blick auf die aktuelle Pandemie hoffen die Veranstalter*innen, dass spätestens zur Adventszeit wieder etwas mehr Normalität einkehrt und der Adventskalender auch 2020 wie geplant durchgeführt werden kann. Andere Projekte der Dachorganisation WIKUSA (Wildbacher – Kunst&Sagen – Wald) mussten dagegen abgesagt oder verschoben werden.


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte