Hessen

Gemeinsam in Griesheim

Politischer Rechtsruck, religiöse Radikalisierung, sexualisierte Gewalt, ungleiche Bildungschancen: Um sich den gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart zu stellen, gründete der Mädchenarbeitskreis im Frankfurter Stadtteil Griesheim 2019 das Aktionsbündnis „Gemeinsam in Griesheim“. Die Kernbotschaften der Initiative lauten: „Wir sind alle gleich wichtig“, „Schau hin! – Alle haben ein Recht auf ein gewaltfreies Leben“ und „Misch Dich ein! – Du kannst etwas Positives bewirken“. Um auf das Projekt aufmerksam zu machen, wurden im gesamten Stadtteil Plakate mit diesen Botschaften verteilt. Bei der Auftaktveranstaltung im Mai 2019 kamen schließlich 500 Nachbar*innen zusammen, um gemeinsam beim Airbrush-Tattoo, Videospielen, Graffiti und Rap- bzw. Tanzeinlagen den ausgearbeiteten Minimalkonsens spielerisch zu erfahren. Und die Griesheimer*innen blieben aktiv, luden zum Bunkerfest, einem Erzählcafé und drehten das Video „Welcome to Griesheim“. Die Kreativität der Teilnehmer*innen ist die Grundlage für die Fortführung des Projekts auch nach der Coronakrise. 



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte