Bayern

"Halt 58"

Die Bürgerinitiative “Mehr Platz zum Leben” macht aus einem stillgelegten Busbahnhof in München-Giesing einen Ort der kreativen Begegnung – den HALT 58. An der schmucklosen ehemaligen Bushaltestelle, an der zuletzt die Buslinie 58 hielt, soll niemand mehr achtlos vorübergehen. Zum Kunsttreff machen den Halt 58 unter anderem Brückenpfeiler, die mit Street Art regelmäßig neu gestaltet werden. Das heißt auch: Sprayer können sich hier legal austoben. Eine historische Telefonzelle dient als Bücherschrank, es lockt ein Skulpturenpark, Mini-Gärten und ein bepflanzter Glücksbrunnen. Aus dem mickrigen Straßenbegleitgrün sprießt mittlerweile eine Wildblumenwiese. Alle Münchner:innen können sich in dieses Projekt einbringen und die biologische sowie kulturelle Vielfalt im städtischen Raum fördern. Diverse Mitmachaktionen sollen das Engagement der jungen wie alten Nachbarschaft fördern. Da der Platz direkt am Giesinger Berg mit einem hohem Verkehrsaufkommen liegt, wird am 18.9.2021 eine ca 20 m lange S-Bahn Attrappe als Lärmschutz-Installation eingeweiht und die Begegnungsstätte mit einer Fläche 1.500 Quadratmeter noch einladender gestaltet. Auch sie wird von Künstler:innen immer wieder mit Street ART neu gestaltet werden. 


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte