Schleswig-Holstein

Lübecker Stadtmütter

Die Initiative Lübecker Stadtmütter hilft Frauen, die nicht selten eine Flucht- und/oder Migrationsgeschichte mitbringen und bisher nur wenig am gesellschaftlichen Leben teilhaben, bei der Integration. Neben niedrigschwelliger Nachbarschaftshilfe haben Teilnehmerinnen die Chance, sich in einer sechsmonatigen Fortbildung über gesellschaftlich relevante Themen wie Gesundheitsvorsorge oder das deutsche Bildungssystem weiterzubilden. Anschließend können sie mit dieser Expertise als ehrenamtlich tätige Stadtmütter ihr Wissen weitergeben und wiederum andere Frauen bei verschiedenen Anliegen wie Behördenterminen oder Kita-Gesprächen zu unterstützen. Im Schneeballprinzip wird die erlernte und angewandte Expertise im eigenen Quartier weitergegeben. Neben der Fortbildung erhalten die Teilnehmerinnen ein ressourcen-stärkendes Coaching zur Umsetzung ihrer persönlichen Ziele. Durch die Erfahrungen als ehrenamtliche Stadtmutter erfahren Frauen Empowerment: Sie werden dazu befähigt, für ihre Rechte als Frau einzustehen und können so als Vorbild für die Familien aus der Nachbarschaft vorangehen. Für die Zukunft ist ein Catering-Service geplant, der internationale Speisen anbietet und innerhalb der Nachbarschaft gesundes und erschwingliches Essen liefert. Gegründet wurde das Projekt durch die drei Träger Frauen helfen Frauen e. V., das Familien- und Kompetenzzentrum der Vorwerker Diakonie und der Verein Interkulturelle Frauenarbeit der Gemeindediakonie. 


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte