Mecklenburg-Vorpommern

Nachbarschaftshilfe Krakow am See

Im April 2020, als sich auch Krakow am See noch im Lockdown befand, gründete sich vor Ort die „Nachbarschaftshilfe“. Hilfebedürftige Nachbar*innen sollten im Alltag unterstützt werden, ältere Mitbürger*innen nicht vereinsamen. Das Netzwerk besteht aus Mitgliedern des Jugendparlamentes und des Seniorenbeirates, Mitgliedern des Kulturvereins, des Vereins „Radeln ohne Alter“ e.V. und des Sozialausschusses der Stadt Krakow am See. Die bald auf 15 Ehrenamtliche angewachsene Gruppe kümmerte sich auch um die Verteilung von Schutzmasken und organisierte Musikveranstaltungen für die isolierten Bewohner*innen der Altenheime. Andere Bürger*innen der Stadt drehten kleine Filme über die Situation und das Leben in Krakow am See. Daraus entstand schließlich ein halbstündiger Film, der den Organisationen der Altenpflege und Behinderteneinrichtungen zur Verfügung gestellt wurde. Unterhaltung in der Krise. Auch hier sollte niemand in der Nachbarschaft allein gelassen werden. 



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte