Content: #story1


Content: #story2

Preis Soziale Stadt

Die Idee dahinter

Bereits seit dem Jahr 2000 zeichnet der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt" Projekte und Initiativen aus, die im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes der Sozialen Stadt aktiv sind. Die Komplexität der Problemlagen erfordert dabei ein integriertes Vorgehen in Kooperation unterschiedlichster Akteure. Während sich der Deutsche Nachbarschaftspreis an Bewohnergruppen, Nachbarschaftsinitiativen und andere zivilgesellschaftliche Akteure richtet, ergänzt der Preis Soziale Stadt den Wettbewerb und stellt das Engagement von kommunalen Institutionen, Verbänden, Wohnungsunternehmen und anderen Organisationen in den Mittelpunkt.

Der Preis Soziale Stadt 2019 wird in Höhe von 10.000,- Euro an ein ausgewähltes Projekt vergeben.


Content: #story3


Content: #story4

Nominierung und Preisträger

Der Auswahlprozess

Unter allen eingehenden Bewerbungen werden, in Kooperation mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis, rund 30 Projekte durch eine Vorjury nominiert. Die Bekanntgabe der Top 30 erfolgt bis Ende September 2019. Unsere fachkundige Hauptjury wählt in einem zweiten Schritt aus den nominierten Projekten den Gewinner vom Preis Soziale Stadt. Dieser wird auf der gemeinsamen Preisverleihung am 24. Oktober 2019 in Berlin bekannt gegeben. Bewertet werden alle eingereichten Projekte nach folgenden Kriterien:

Bündelung von Ressourcen: Es wird Wert auf integrierende Projekte gelegt, die unterschiedlichste Akteure zusammenführen und vielfältige Ressourcen effektiv bündeln.

Beteiligung der Betroffenen: Nachzuweisen ist, dass nicht nur die Macher der Stadtentwicklung miteinander kooperieren, sondern dass die betroffenen Bürgerinnen und Bürger möglichst umfassend in die verschiedenen Phasen des Projekts einbezogen sind und Gestaltungsmöglichkeiten haben.

Nachhaltigkeit: In der Projektbeschreibung sollte erkennbar sein, dass mit den Aktivitäten eine dauerhafte Verbesserung der sozialen Situation im Quartier angestrebt wird.

Auswahl des Preisträgers

Die Jury


Content: #story5

Die Auslober des Preises Soziale Stadt

Der Preis Soziale Stadt ist eine Gemeinschaftsinitiative von Auslobern aus Politik, Verbänden, Wohnungswirtschaft und Wohlfahrtspflege. Gerade in diesem Verbund kommt das Hauptanliegen des Wettbewerbs besonders zum Ausdruck: Innovative Projekte und ganzheitliche Ansätze, die auf vielfältige Kooperationen unterschiedlicher Akteure basieren, sollen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden und auf diesem Wege Nachahmer finden.


Content: #story6

Die Preisverleihung

Bühne frei für lokales Engagement

Am 24. Oktober 2019 geben wir bei der Preisverleihung in Berlin nachbarschaftlichem Engagement und Quartiersentwicklung eine Bühne.

Auf der Verleihung werden die Landessieger, Bundessieger und der Publikumssieger des Deutschen Nachbarschaftspreises sowie der Preisträger Soziale Stadt gemeinsam ausgezeichnet.


Content: #story7

Kontakt

Fragen zum Wettbewerbsverfahren bitte an das Projektbüro des Deutschen Nachbarschaftspreises bei der nebenan.de Stiftung: kontakt@nebenan-stiftung.de.

Bei inhaltlichen Fragen zum Preis Soziale Stadt steht auch die Geschäftsstelle "Preis Soziale Stadt" beim vhw zur Verfügung: preis-soziale-stadt@vhw.de.


Content: #story8