Dreierlei - lebendiger Mittagstisch

Hessen
Nachhaltigkeit

Lebensmittel verwerten, Menschen zusammenbringen, gemeinsam kochen und gemeinsam essen - das haben sich die Akteur:innen des Projektes „Dreierlei" auf die Fahne geschrieben. Sie selbst nennen das „lebendiger Mittagstisch“: Jeweils am ersten Freitag im Monat gibt es ein kostenloses dreigängiges Mittagsmenü für alle Interessierten, für Alleinerziehende und Paare, alleinlebende Menschen, Junge und Alte. Dabei werden Spenden von Supermärkten verwertet – gekocht wird mit Lebensmitteln, die zu schade zum Wegwerfen sind. Gleichzeitig kommen Menschen zusammen, Austausch, Kennenlernen und Begegnungen wird ermöglicht.

Organisatorisch funktioniert das so: Die Lebensmittelrettung Wiesbaden holt nicht mehr verkäufliche, aber genießbare Lebensmittel bei Supermärkten in Wiesbaden ab und stellt diese für das monatliche Koch-Event zur Verfügung. Ehrenamtliche Helfer:innen der Lebensmittelrettung sowie des Wohnprojekts Horizonte, der evangelischen Johanneskirchengemeinde und der katholischen Gemeinde St. Michael verwandeln die Lebensmittelspenden in das Menü. Abwechselnd findet der Mittagstisch in den Räumen des Wohnprojekts und einer der beiden Kirchengemeinden statt.