Spiegelfabrik

Bayern
Generationen

Die Spiegelfabrik lebt buchstäblich Gemeinschaft für alle Generationen. 2014 traf sich eine Gruppe von zehn Menschen, die zusammenwohnen wollten. Dieser Traum wurde immer größer. Schließlich planten und bauten sie – gemeinsam mit einem renommierten Architekturbüro aus Berlin – ein schönes Haus mit vielen Gemeinschaftsflächen, u.a. eine Schmiede für das Handwerk, ein gemeinschaftlicher Dachgarten, ein Spiegelsaal für hundert Menschen sowie ein Quartiersbüro.

In dem gemeinschaftlichen Wohnprojekt in Nordbayern wohnen mittlerweile 150 Menschen, davon 50 Kinder und 30 Senior:innen. Es besteht aus einer Wohngemeinschaft der Lebenshilfe, Clusterwohnungen für junge Menschen, vier Wohnungen für anerkannte Geflüchtete sowie einer Wohnung für eine von Obdachlosigkeit betroffene Familie im Rahmen des Projekts Housing First. Zusätzlich gibt es ein Writers in Exile-Stipendium des PEN, mit dem derzeit eine afghanische Journalist:innenfamilie untergebracht werden kann.

Zur Projektseite