PiB - Projekt intergenerationelle Begegnungen

Berlin
Generationen

Wer Unterstützung in komplizierten Lebenslagen braucht, ist beim Projekt „Intergenerationelle Begegnungen“ genau richtig. Die soziale Anlaufstelle im Winskiez öffnet ihre Türen allen, die Hilfe oder einfach nur etwas Ablenkung brauchen.
Die ehemalige Boutique im Prenzlauer Berg war schon 2003 ein wichtiger Ort der Begegnung, an dem Besitzerin Uschi immer ein offenes Ohr hatte. Schnell wuchs daraus die Idee, den Ort genau diesem Bedürfnis der Nachbarschaft zu widmen. Seit 2004 laden zwei Festangestellte und elf ehrenamtliche Helfer:innen die Nachbar:innen ein, aufeinander zuzugehen. Es werden Freundschaften geschlossen und Unterstützung oft ganz unbürokratisch angeboten.


Das Angebot ist groß: Senior:innen werden beim Einkaufen oder zu Arztbesuchen begleitet und Kinder können im großen Spielzimmer Spaß haben. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Kummertelefon: Hier finden Menschen Trost und Hilfe. Auch für Künstler:innen bietet das Nachbarschaftsprojekt eine Bühne. So kann Kultur kostenlos oder zu kleinem Preis angeboten werden. Jeden Mittwoch gibt es außerdem eine Veranstaltung für die Jüngsten – von Zaubershows über Musik bis zum Puppentheater.

Zur Projektseite