Stadtteil-Café am Roten Berg

Thüringen
Vielfalt

Das Stadtteil-Café „Die gute Stube" ist seit Herbst 2022 ein inklusiver Treffpunkt. Menschen mit Kriminalitätshintergrund üben sich hier als Baristas und bieten Kaffee und Selbstgebackenes gegen Spenden an. Das Soli-Prinzip (Kaffee gegen Spende) ermöglicht die Teilnahme für alle, unabhängig von finanziellen Möglichkeiten. 

Das Projekt fördert die Integration von Menschen mit Sucht- und Kriminalitätshintergrund und schafft Begegnungsmöglichkeiten im Stadtteil. Drei engagierte Teilzeit-Mitarbeiter:innen arbeiten zu niedrigen Stundenanteilen im Café. Bei kulturellen Veranstaltungen sind bis zu 15 Mitarbeiter:innen involviert. Das Café bietet zudem für die Nachbarschaft ein buntes Programm an, darunter ein Sprachcafé für Geflüchtete und Gesellschaftsspiele für einsame Senior:innen. Etwa 65 Teilnehmer:innen nehmen wöchentlich an den Angeboten teil, die von Ehrenamtlichen und engagierten Nachbar:innen unterstützt werden.