Hamburg

Waschcafé

Alle ein bis zwei Monate verwandelt sich das Waschhaus im Hinterhof des „Schützenblocks“ in Hamburg-Bahrenfeld in ein lebhaftes Nachbarschaftscafé mit selbstgebackenen Kuchen, leckerem Kaffee, jahreszeitlichen Specials und natürlich netten Nachbar*innen. Beim Kuchenessen kam die Initiatorin auf die Idee dieses ungewöhnlichen Nachbarschaftscafés. Das „Waschcafé“ will der Vereinzelung und Vereinsamung entgegenwirken und einen Raum schaffen, in dem Nachbar*innen unterschiedlicher Altersklassen und Herkunft zusammenkommen. Ein Willkommensort, der im stressigen Alltag Ruhe und Begegnung verspricht. Gleichzeitig bietet das Café regelmäßig kulturelle Angebote zum Dabeisein und Mitmachen – fern von ökonomischer Verwertung. Jeder, der mag, kann sich hier einbringen. In der Coronakrise wurden alle größeren Gruppenversammlungen im Innenraum untersagt, das „Waschcafé“ musste leider ausfallen. Dafür hat sich die Idee eines „to go“-Angebots etabliert, um das Projekt am Leben zu erhalten und den Kontakt zwischen den Nachbar*innen nicht vollständig abreißen zu lassen.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte