Berlin

Weihnachtsfeier

Armut ist angeblich keine Schande. Für Familien am Existenzminimum ist die Scham trotzdem groß. Genau wie viele bürokratische Hürden rund um das Thema „Finanzielle Hilfe“. Damit die Kinder dieser Familien trotzdem ein schönes Weihnachtsfest feiern können, kümmern sich die Mitglieder von Wunschbäumchen Berlin alle Jahre wieder um die Erfüllung ihrer Wünsche. Ihre Devise: Jedes Kind sollte ein Geschenk unterm Tannenbaum haben und in der besinnlichen Zeit einfach nur Kind sein dürfen. Jedes Jahr in der Adventszeit laden die acht ehrenamtlichen Vereinsmitglieder deswegen 50-100 Familien, denen es finanziell nicht gut geht, zu einer Weihnachtsfeier in Berlin-Neukölln ein. Gemeinsam mit Kindern und Senior:innen wird gespielt, gebastelt und gebacken. Der Weihnachtsmann verteilt Geschenke an alle Kinder und Kleinigkeiten an die Angehörigen. Für zukünftige Adventszeiten plant die Initiative außerdem einen Mini-Weihnachtsmarkt mit tollen Ständen auf dem Mehrgenerationen-Spielplatz. Das gemeinsame Beisammensein ist etwas, das vielen von Armut Betroffenen und älteren Nachbar:innen fehlt. Das Projekt möchte ihnen ein paar Stunden besinnliche Freude, Spaß und auch finanzielle Entlastung schenken. Die Weihnachtsfeiern für Bedürftige gibt es seit 2013. Aus der rein privaten Initiative eines Ehepaars entstand 2016 der Verein Wunschbäumchen Berlin - Gemeinsam etwas bewegen e. V.


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte