Landessieger Schleswig-Holstein

Bücherpiraten

Wenn in Lübecker Nachbarschaften Haltestellen- oder Straßen-Poeten unterwegs sind, Gedichte „to go“ verteilt und Literaturspaziergänge für große und kleine Nachbarn angeboten werden oder durch die Innenstadt Ralleys zu Lieblingsbüchern stattfinden, dann sind die Bücherpiraten am Werk. Das Haus in der Lübecker Altstadt ist Anlaufstelle für alle Nachbarn, die eines verbindet: Lesen und Geschichten erzählen. Die Projekte werden von den Kindern und Jugendlichen selbst entwickelt, organisiert und umgesetzt. Bei den Bücherpiraten steht der nachbarschaft-liche Austausch über Generationen hinweg im Vordergrund. Gleichgesinnte – egal wie jung oder alt – finden sich demnach hier zusammen, entdecken gemeinsam Literatur und lernen so die Geschichte des anderen kennen. Dadurch verstehen sie, was den anderen bewegt. Und so entsteht Gemeinschaft.

Anerkennenswert ist dieses Projekt, da es von den Kindern und Jugendlichen selbst entwickelt, organisiert und umgesetzt wird. Aber auch die Tatsache, dass Literatur verbindet, schafft über Generationen hinweg Verbündete", sagt Dr. Heide-Rose Brückner, Geschäftsführerin Kinderfreundliche Kommunen e. V. und Mitglied der Landesjury des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.


Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte