Thüringen

Kulturbaustelle

Im März 2015 eröffnete die Kulturbaustelle mit dem Ziel, einen Ort zu schaffen, in dem Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Filmveranstaltungen, Workshops, Gesprächsrunden und vieles mehr stattfinden können. Wichtig war es von anfang an, dass die Angebote für Groß und Klein, Alt und Jung, Einheimische und Zugezogene möglich sind - und zwar unabhängig vom Einkommen, von der Herkunft oder dem Geschlecht. Die Projektinitiator*innen konnten viele Ideen sammeln, dazulernen und viele Menschen treffen, die die Angebote bereichert haben – die mit Ideen oder mit Tatkraft dazu beigetragen haben, daß die Kulturbaustelle eben das ist: ein Treffpunkt. Hier kann gespielt, gestöbert, gelernt, sich ausgetauscht und gefeiert werden. Und wie anfangs ist der Anspruch immer noch der, Solidarität zu leben genauso wie Nachhaltigkeit, Demokratie und Toleranz, gegen jede Form von Rassismus und Intoleranz. Heute sind es mehr als zwanzig Vereinsmitglieder, die die Arbeit des Vereins ermöglichen. Und da ist ein breites Spektrum vertreten: die Lehrerin, der Student und der Steuerberater, die Rentnerin, die Altenpflegerin und der Erwerbslose, die Sozialpädagogin, die Architektin oder die Clowness.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte