Thüringen

Skateranlage für Kieselbach

Ihren Namen haben sich die Optimisten in Kieselbach nicht selbst gegeben. Diesen Stempel bekam die Nachbarschaftsgruppe aufgedrückt, als die übrigen Dorfbewohner erstmals von ihren optimistischen Ideen Wind bekamen. Eine riesige Frühstückstafel, die am Muttertag durch den Ort führt, die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als Open Air im Schnee und eine Kulturnacht mit 40 Programmpunkten - alles kühne Vorhaben, die im ersten Moment nicht so klangen, als könnte man sie in dem kleinen Ort der Krayenberggemeinde im Thüringer Wartburgkreis umsetzen. Doch die Optimisten haben es - getreu ihres Namens - einfach gemacht.

Zu dem Verein Die Optimisten in Kieselbach e.V. gehört eine kleine Gruppe von Nachbarn, die das Dorfleben bunt und lebendig gestalten will. Die Idee dazu kam ihnen bei einer Jubiläumsfeier im Ort im Jahr 2009. Die Dorfbewohner wollten auch nach dem Jubiläum Anlässe schaffen, um sich zu treffen und gemeinsam zu feiern. Unterstützt wird der Verein von der Gemeinde und von den Kieselbachern selbst. Im Ort kommen die Ideen der Optimisten gut an, jeder packt mit an und steuert bei was er oder sie am besten kann.

Mit ihren Veranstaltungen bringen die Optimisten die Nachbarn zusammen und das Leben zurück ins Dorf. Die Einnahmen, die der Verein bei seinen Events macht, fließen in Nachbarschaftsprojekte, die der ganzen Dorfgemeinschaft nutzen. So ein Projekt ist die geplante Skateranlage für Jugendliche. Die jungen Leute sollen endlich einen eigenen Treffpunkt im Ort bekommen. Das Projekt befindet sich derzeit in Planung, der Standort der Anlage ist schon sicher. Bei der Finanzierung und Umsetzung bleiben die Kieselbacher optimistisch. Sie rechnen mit vielen fleißigen Helfern unter ihren Nachbarn.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte