Sachsen

UFER-Projekte Dresden

Vor knapp zehn Jahren hatten ein paar Engagierte die Idee, dass selbstorganisierte Gemeinschaftsgärten Orte sein können, um Stadtbewohner*innen die Begegnung mit der Natur, Kontakt zur ihrem Quartier und den Anbau eigener Lebensmittel zu ermöglichen.

Freiräume wie Gemeinschaftsgärten sind Orte, an denen man sich ausprobieren, sich den herausfordernden Fragen der Zukunft stellen und neue Lösungen entwerfen kann. Es kann ein neues Miteinander entstehen. Der Verein organisiert deshalb Gemeinschaftsgärten und Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung. Unter anderem sind das zur Zeit acht Gemeinschaftsgärten und ein Museumsgarten, ein Umweltbildungsangebot für Kinder und Jugendliche, Workshops zu Lebensmittelverarbeitung, ökologischem Bauen und umweltfreundlicher Technik und das Bereitstellen von Werkzeugen und selbstgebauten Geräten wie ein Pedalgenerator oder ein Lastenrad. Dem Verlust von Lebensqualität in der Stadt möchte der Verein grüne Erholungsräume gegenüberstellen und so einen kleinen Beitrag zur Lösung der großen Menschheitsprobleme leisten.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte