Beginenhof Essen e.V.

Siegerprojekt 2021

Nordrhein-Westfalen
Ausgezeichnetes Projekt, Vielfalt

Die Vorstellung von Solidarität und Miteinander der 29 Bewohner:innen des ersten neuzeitlichen Beginenhofs in Essen endet nicht an deren Haustür. So wird der Gemeinschaftssaal des Hofes von Kursleiter:innen und -teilnehmer:innen aus der ganzen Nachbarschaft für verschiedene Angebote wie Yoga, Qi Gong oder Stimmbildung genutzt. Angelehnt an die mittelalterlichen Beginengemeinschaften wollen die Bewohner:innen in dem Haus nämlich nicht nur wohnen, sondern die Räume so nutzen und gestalten, dass gemeinsames Leben und Lernen darin einen Platz haben. Die Umsetzung dieser Idee erfolgt ausschließlich ehrenamtlich. Auf die Initiative der gesamten Nachbarschaft fanden im Rahmen des Beginenhofes Kochkurse, Selbsthilfe- und Spielgruppen ein Zuhause. Mit dem Nachbarschaftscafé MachWatt entstand Ende 2014 eine weitere Möglichkeiten der Begegnung, zum Beispiel beim gemeinsamen Mittagessen, Spieletreff, Kochen oder bei der Gestaltung von Ausstellungen oder Lesungen lokaler Künstler:innen. In der Pandemie haben die Initiator:innen des Projekts auch neue Formen des kulturellen Miteinanders erprobt – etwa Balkonsingen oder Hofkonzerte. Das Konzept wurde den Nachbar:innen 2007 auf einem Baustellenfest vorgestellt, 2008 wurde der Beginenhof eröffnet.


Alle Projekte für nachbarschaftliches Engagement anschauen