Nordrhein-Westfalen

Gut! Branderhof

Als die Stadt Aachen 2014 den historischen Gutshof Branderhof zum Verkauf anbot, fanden sich bald darauf Nachbar*innen zusammen, die diesen besonderen Ort bewahren wollten. 2019 reichten die Organisator*innen von „Gut! Branderhof“ einen gemeinsamen Projektantrag bei der Stadt ein, einige Monate später wurde das Projekt dem Land Nordrhein-Westfalen zur Förderung empfohlen und im August diesen Jahres überreichte Frau Ministerin Scharrenbach den ersehnten Förderbescheid. Mit diesem Geld soll in den nächsten vier Jahren der hystorische Hof attraktive für die Nachbarschaft umgebaut werden. Die engagierte Nachbarschaft hat aus dem ehemaligen Reiterhof in konstruktiver Gemeinschaftsarbeit ein besonderes Zentrum des Miteinanders gemacht. Im Erzählcafé, bei Filmabenden, Outdoor-Sport, bei Festen und Konzerten finden die Bürger*innen zusammen.  Vor allem das Projekt „Nachbarn kochen für Nachbarn" ist zum Sinnbild für den gemeinschaftsfördernden Charakter von „Gut! Branderhof“ geworden.  Aktuell hat der Verein 400 zahlende Mitglieder, eine Fundraisinggruppe hat bereits 72.000 Euro an Eigenmitteln akquiriert.

Nach dem Ausbruch der Pandemie mussten sämtliche Aktionen zunächst abgesagt werden, dafür initiierten die Mitglieder umgehend einen Einkaufsservice für die Nachbarschaft. Seit dem Sommer 2020 bietet der Verein wieder - unter Einhaltung der offiziellen Hygieneregeln - ein eingeschräktes Programm an. Mit insgesamt etwa zehn Veranstaltungen pro Monat aus den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Sport, Kultur und Kreatives findet auf dem Gut Branderhof so wieder "Begegnung trotz Pandemie" statt.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte