Rheinland-Pfalz

Jugend hilft - Gemeinsam gegen Covid 19

Solidarität heißt das große Zauberwort während der Pandemie. In Sinzig versprüht ein Team von rund 30 jungen Nachbar*innen im Alter von 15 bis 30 Jahren ganz besondere Magie. Initiiert vom lokalen „Haus der offenen Tür“ erledigen die Helfer*innen seit dem Ausbruch von Corona Einkäufe und Botengänge, kümmern sich um Haustiere, engagieren sich bei der örtlichen Tafel und suchen den Kontakt zu Personengruppen, die von der Krise besonders schwer getroffen sind. Um sich trotz der Krise nicht die Stimmung vermiesen zu lassen, hat die Initiative einen Gute-Laune-Wettbewerb ins Leben gerufen („Wer schafft die längste Steinschlange?“) und verteilt sogenannte „Familyboxen“ mit Gesellschaftsspielen, Büchern und Bastelmaterialien. Auch nach dem Ende der Pandemie soll das Projekt aufrechterhalten werden, zum Beispiel durch weitere digitale Angebote. Eine konkrete analoge Idee für nahe Zukunft gibt es auch schon: Den „Tanz auf dem Kirchplatz“. Nur richtig: Ein Ende der Krise sollte gebührend gefeiert werden.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte