Sachsen

Neiße Filmfestival

Der Kunstbauerkino e.V. (KBK) betreibt seit 1993 im ostsächsischen Großhennersdorf ein Programmkino, das von vierzehn Ehrenamtlichen getragen wird. Die Grundidee: Eine Alternative zum kommerziellen Mainstreamkino in einer ländlichen Nachbarschaft zu schaffen, genre- und grenzübergreifend. Ziel des Vereins ist, über das ganze Jahr hinweg ein Kinoprogramm in einer ländlichen Region anzubieten, das sich durch Vielfalt, Aktualität und Interkulturalität auszeichnet. Die geografische Lage in einem Dreiländereck – Deutschland, Polen und Tschechien – in der Mitte Europas bietet ein offenes Umfeld, um den Dialog auch über Ländergrenzen hinweg zu fördern. Diesem Aspekt widmet sich der Kunstbauerkino e. V. auch als Veranstalter des Neiße Filmfestivals (NFF), das seit 2004 mit der Hilfe von mehr als  200 Ehrenamtlichen jährlich aktuelle Filme in der Region präsentiert. Was mit der Idee begann, Filme in drei Ländern zu zeigen, hat sich zu einer kulturellen Brücke für Filmfans und Programmkinos aus den drei Nachbarländern entwickelt. Entsprechend werden auf wöchentlich vier bis sechs Veranstaltungen überwiegend Arthouse-, Dokumentar-, Kurz- und Kinderfilme präsentiert. Im Sommer veranstaltet das Filmfestival Open-Airs im Umland sowie Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen und Vorträge.


Beim Aufruf von Google Maps werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maps anzeigen

Vorschau auf externe Inhalte

Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte


Kontakt zu den Ansprechpartnern des Projekts

Abschicken