Berlin

Quarantäne-Engel

Ohnmächtig und voller Angst verfolgten auch Berliner Nachbar*innen das Heranrollen der ersten Infektionswelle Mitte März. Um sich aus der Schockstarre zu befreien und in der Krise ein Hilfsangebot zu schaffen, entwickelten Bürger*innen gemeinsam mit Mitglieder*innen des DRK-Kreisverbandes Berlin-Nordost das Projekt „Quarantäne-Engel“. Die Arbeit der Engel ist in vier Teilbereiche abgesteckt: Dem jederzeit erreichbaren Bürgertelefon, den Hausbesuchen, den Feldküche-Aktionen und den Lebensmittel-Paketen für Bedürftige. „Quarantäne-Engel“ definiert sich als Nachbarschaftsprojekt und soll unkompliziert Hilfsangebote schaffen. Wichtig ist dabei auch die Netzwerkarbeit der Nachbar*innen untereinander. Die Nachbarschaft soll lernen, sich gegenseitig zu unterstützen. Deshalb gehört es zu den Aufgaben der Engel, allen Nachbar*innen die Einkaufshilfen und Botengänge bewusst vorzuleben. Das Projekt möchte über die Krise hinaus dafür sorgen, dass die Menschen aufeinander aufpassen. Die aktuelle Pandemie zeigt sehr deutlich, wie wichtig ein solcher Ansatz für die Zukunft ist.



Alle Projekte für
nachbarschaftliches Engagement

Alle Projekte