Reichenberger Kiez für alle

Berlin
Nachhaltigkeit

Drei Wildblumenwiesen, ein wunderschöner Dorfplatz am Paul-Lincke-Ufer und ein erfolgreiches Mobilitätskonzept sind in den letzten drei Jahren entstanden – doch hier hört der Reichenberger Kiez für alle noch lange nicht auf. Es wird gegossen, entsiegelt, informiert und vernetzt: Mehr als zehn Arbeitsgruppen engagieren sich kontinuierlich für einen lebenswerten Kiez – mit mehr Biodiversität, sozialer und demokratischer Teilhabe oder einer Energie- und Wärmewende.
Hunderte kleine und große Aktionen haben die etwa 50 ehrenamtlichen Helfer:innen bereits auf die Beine gestellt. Zweimal im Jahr trifft sich die Kiezgemeinschaft zu einer Versammlung, um sich auszutauschen und über die Zukunft des Kiezes abzustimmen. Über Chats ist die Nachbarschaft täglich vernetzt und für Interessierte gibt es alle zwei Wochen freitags ein „After-Work"-Treffen.


Am 1. Juli 2023 läutete eine Auftaktveranstaltung die Energie- und Wärmewende im Quartier ein: Rund 100 Menschen beteiligten sich an einer Bestandsanalyse und darauf aufbauend an einem bürger:innenzentrierten Energie- und Wärmekonzept für die Nachbarschaft. Erste Balkonkraftwerke, Informationsveranstaltungen und Workshops bilden schon jetzt die Basis für den Wandel.
 

Landessiegerprojekt
2023

Alle Projekte für nachbarschaftliches Engagement anschauen